Männliche Immigranten aus Nigeria und Gambia, untergebracht in einer »Flüchtlingszentrum« im italienischen Potenza, nahmen einige, freiwillige Helfer der Unterkunft als Geiseln und drohten, ihnen mit Messern die Kehlen durchzuschneiden. Sie forderten mehr Geld und bessere Unterbringungsbedingungen.

Immigranten kaum auf dem Arbeitsmarkt integrierbar (Bild: metropolico.org)
Immigranten (Symbolbild: metropolico.org)

Die mittelgroße süditalienische Stadt Potenza beherbergt neben ihren knapp 70.000 Einwohnern, Immigranten in einem sogenannten »Flüchtlingszentrum«. Betrieben wird dieses überwiegend von Freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Die Immigranten werden im betreffenden Zentrum mit Nahrung, Kleidung und Dingen des persönlichen Bedarfs kostenfrei versorgt. Zudem erhalten sie ein tägliches Taschengeld ausbezahlt.

»Geben Sie uns mehr Geld oder wir werden euch töten«

Doch offenbar reichte diese kostenfreie Rundumversorgung einigen »Schutzbedürftigen« nicht aus. Wie der britische Express berichtet wurden am vergangenen Wochenende einige freiwillige Helder von kräftigen junge Männer aus Nigeria und Gambia als Geiseln genommen. Die Immigranten drohten sodann, den Helfern mit Messern die Kehlen durchzuschneiden. Sie forderten mehr Geld und bessere Unterbringungsbedingungen.

Deutschen Medien war dieser Vorfall bislang keine Meldung wert. In italienischen Medien stößt das Verhalten der Hereingeflüchteten auf wenig Verständnis. Die italienische Zeitung »Il giornale« wertet: »Viele Migranten in Flüchtlingszentren fordern immer mehr: mehr Geld; mehr Nahrung, die der Herkunft der Migranten gerecht wird und bessere Lebensbedingungen. Sie verlangen und fordern Respekt und Menschlichkeit. Aber wenn ihnen etwas nicht passt, dann drohen sie ihren Helfern damit, sie abzuschlachten. Keiner dieser Migranten spricht von Arbeit; sie fordern nur. Und dann gibt es Menschen in diesem Land, die so etwas Integration nennen.« (SB)

 

Grenzenlos kriminell von Udo Ulfkotte & Stefan Schubert

Unterstützen Sie metropolico mit Ihrem Einkauf! Um Ihnen weiterhin Informationen, Berichte, Reportagen und Recherchen abseits des Mainstream liefern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Daher folgender Buch- und DVD-Tipp: Erwerben Sie Ihre Bücher, DVD´s usw. über unser Partnerprogramm. Es stehen Ihnen über 2 Mio. Artikel zur Auswahl. Selbstverständlich freuen wir uns auch, wenn Sie uns außerhalb des Partnerprogramms unterstützen möchten. Herzlichen Dank!