metropolico berichtete über ein Adventskonzert der Christophorusschule Elze, bei dem die Schule nach ursprünglicher Eigendarstellung angab, zwei Weihnachtslieder so ausgesucht zu haben, » dass sie keinen christlichen Bezug hatten, damit es keine religiösen Bedenken geben konnte«. Nun stellt die Schule dar, dass es sich um eine »missverständliche Berichterstattung« handeln würde.

CDJ Elze Homepage (Bild: Screenshot CJD ELZE)
CJD Elze Homepage (Bild: Screenshot CJD ELZE)

metropolico berichtete am 10. Dezember über das Adventskonzert des Chors  des staatlich anerkannten Gymnasiums der Christophorusschule in Elze bei Hildesheim und stellte dar, dass die verantwortlichen Lehrer bei ihrem Adventskonzert am 3. Dezember in der Heilig Geist Kirche in Sarstedt bei der Auswahl von zwei Weihnachtsliedern darauf achteten, dass diese keinen christlichen Bezug aufwiesen.

Als Grund wurde in der damals ursprünglich veröffentlichten CJD-Darstellung auf der Internetseite der Schule benannt, dass fünf Jugendliche aus der Sprachenklasse des CJD Elze am Chor teilnahmen und die betreffenden Lieder durch die »Deutschlehrerin und Fachfrau für Deutsch als Fremdsprache Susann Ziegler extra so ausgesucht worden [seien], dass sie keinen christlichen Bezug hatten, damit es keine religiösen Bedenken geben konnte«.

»Kommentar zu der missverständlichen Berichterstattung«

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung beschäftigte sich in einem nun aus dem Online-Angebot entfernten Artikel ebenfalls mit dem Thema. Auf Nachfrage von metropolico, weshalb die Zeitungsredaktion den Artikel aus dem Leseangebot entfernt habe, teilt die Redaktionsassistenz mit, dass dieser aufgrund einer »neuen Faktenlage online entfernt« und aktuell in der neuen Printausgabe vom 13.12.2016 veröffentlicht wurde.

Die CJD veröffentlichte auf ihrer Internetseite einen Kommentar, in dem es unter anderem heißt: »Die Hildesheimer Allgemeine hat in ihrer Ausgabe vom 13.12.2016 einige Aussagen der vorherigen Berichterstattung modifiziert. Der falsche Tenor des Artikels vom 09.12.2016 wurde allerdings bisher nicht wirklich richtiggestellt. … Es steht ein Pressegespräch zur Richtigstellung in Aussicht.«

CJD Elze Homepage (Bild: Screenshot CJD ELZE), zum Vergrößern anklicken.
CJD Elze Homepage (Bild: Screenshot CJD ELZE vom 17.12.2016), zum Vergrößern anklicken.

 

»Aktualisierung der CJD-Internetseit«

Die Internetseite der CJD Elze wurde ebenfalls »aktualisiert«:

 

CJD Elze - aktualisierte Information zum Adventskonzert (Bild: Screenshot CJD Elze)
CJD Elze – aktualisierte Information zum Adventskonzert (Bild: Screenshot am 17.12.2016 von der CJD Elze Internetseite)

Auch hier wollte metropolico wissen, weshalb die Textpassage verändert wurde und fragte bei der Schule nach:

»Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 10. Dezember berichteten wir (http://www.metropolico.org/2016/12/10/aus-toleranz-keine-christlichen-weihnachtslieder/), wie auch die Hildesheimer Allgemeine Zeitung (http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/stadt-christlichem-ein-ddr-lied.html) über Ihre Veranstaltung am 03.12.2016 in der Heilig Geist Kirche in Sarsedt.

In diesem Zusammenhang gaben wir in unserem Artikel den bis dahin veröffentlichten Text Ihres Internetauftritts wieder. Wie nun festzustellen ist, wurde dieser aktualisiert.

Im nun veröffentlichten Text Ihrer Webseite fehlt die vorherige Textpassage: »Die Leiter der Gruppen, Jürgen Kruppa (Christophoruschor und Chorklasse II) und Gerlinde Wunder (Chorklasse I und Sprachlernklasse) konnten sich am enthusiastischen Gesang und der Akustik der Kirche erfreuen. Eine besondere Freude war es, mit anzusehen, wie sich fünf Jugendliche aus der Sprachlernklasse des CJD Elze unter die Chorkinder mischten und mit ihnen gemeinsam zwei deutsche Weihnachtslieder sangen. Diese waren von ihrer Deutschlehrerin und Fachfrau für Deutsch als Fremdsprache Susann Ziegler extra so ausgesucht worden, dass sie keinen christlichen Bezug hatten, damit es keine religiösen Bedenken geben konnte«.

Meine Presseanfrage:

1. Weshalb wurde der Hinweis auf den Verzicht eines christlichen Bezugs im Liedgut aus ihrem aktuellen Text entfernt? Was hat Sie zur Aktualisierung bewogen?

2. Die Hidesheimer Allgemeine Zeitung hatte in einem Artikel ebenfalls auf ihre Veranstaltung und dem Statement Ihrer Schulsprecherin Marita Bünger berichtet. Dieser Artikel ist nicht mehr aufrufbar. Geschah dies auf Bestreben Ihrer Schule hin?

Ich bedanke mich für eine zeitnahe Beantwortung meiner Presseanfrage bis Donnerstag, 15.12.2016, 13 Uhr. Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.​

Mit freundlichen Grüßen

metropolico«

Eine Antwort der Schule blieb bis zur Veröffentlichung dieses Artikels aus. Statt dessen ist nun auf der Startseite des CJD Elze  sowohl ein Kommentar zu der »missverständlichen Berichterstattung«  der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 09.12.2016, wie auch das Programmheft veröffentlicht, anhand dessen sich der Leser »selbst ein Bild vom Charakter des Programms« machen könne, so der CJD-Hinweis.

Doch dies ist nicht der Punkt. Gegenstand der kritischen Berichterstattung war die Auswahl zweier Lieder innerhalb eines Weihnachtskonzerts, die bewusst keine christlichen Bezüge aufweisen sollten. Dass sich im Programm christliche Lieder finden, hat damit zunächst nichts zu tun. Es ging und geht um die Eigendarstellung der Schule, zu der sich die Lehranstalt mittlerweile ausschweigt. (BS)