Dresden: Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag mehrere Scheiben des Wahlkreisbüros von Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) in Dresden beschädigt. Auf der Internet-Kampfseite der Linksextremisten wurde eine Anschlagserklärung abgegeben. » Wenn den Bullen und dem Minister sieben Scheiben nicht reichen, kommen wir gerne wieder!«, so das Versprechen der, durch den Links-Staat heran gezüchteten Extremisten.

Anschlag auf das Büro des Sächsischen Innenministers Ulbig (CDU): (Bild: metropolico.org)
Anschlag auf das Büro des Sächsischen Innenministers Markus Ulbig (CDU): (Bild: Screenshot)

In der Nacht zu Dienstag wurden laut Polizeimeldung am Wahlkreisbüro von Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) in Dresden insgesamt sieben Scheiben beschädigt. Ein Trio hatte mehrere Steine gegen die Fensterscheiben geworfen, woraufhin diese splitterten. Ein Anwohner war durch die Geräusche aufmerksam geworden und hatte drei dunkel bekleidete Personen auf der Straße gesehen. Als er sie ansprach, ergriffen sie die Flucht. Zwei von ihnen fuhren mit Fahrrädern davon, der dritte flüchtete zu Fuß. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die weiteren Ermittlungen hat das Dezernat Staatsschutz übernommen.

»Markus Ulbig, du rassistisches Arschloch!«

Auf der linksextremistischen Internetseite Indymedia wurde bereits eine »Anschlagserklärung zum Angriff auf das Wahlkreisbüro des Innenministers« veröffentlicht. Dort heißt es:

»Markus Ulbig, du rassistisches Arschloch! Heute morgen, 2.15 Uhr, haben wir mit einem Lächeln im Gesicht die Scheiben deines Wahlkreisbüros  mit Steinen attackiert. Angeekelt von deiner widerlichen, rassistischen und menschenfeindlichen Poltik war es uns eine Freude wie die Scheiben klirrten. In den letzten Jahren hast du dich mitverantwortlich dafür gemacht, dass Menschen angegriffen, geflohen und gestorben sind.

Deine ganzen Widerlichkeiten hier aufzuführen würde Seiten füllen, ein paar liefern wir trotzdem:

– die Aufhebung des Kirchenasyls
-Dialog mit Rassist_innen
-Ausreisegewahrsam
-menschenfeindlicher „Etappenerfolg“
-ekelhafte Freude über Abschiebungen
-Repression gegen die linksradikale Bewegung

Wir werden nicht eher Ruhe geben bis du für die ganzen Menschenleben, welche du zerstört hast, bezahlt hast!
Eines Tages wird die Gerechtigkeit und Freiheit siegen.
Merke dir, das war erst der Anfang!

In purer Feindschaft,

Comando Punkerknacker

P.s: Die Medien schreiben von einem Versuch. Wenn ihnen, den Bullen und dem Minister sieben Scheiben nicht reichen, kommen wir gerne wieder!«

Durch den Staat hochgepäppelte Linksextremisten

Die Aktion wird im Kommentarbereich der linksextremistischen Internetseite bereits heftig geklatscht. So freut sich »Jawollsaugeil«:

»Klasse Jungs!
Diese ganze versiffte CDU darf auf die Fresse kriegen. Ich trink nen Selbstgebrauten auf Euch. Endlich zeigts mal jemand diesen kleinen Pissern.

Hochgenuss pur! DANKE«

Ein weiterer, anonymer Kommentator schreibt unter der Überschrift »Der Faschismus kommt wieder als Antifaschismus«:

»Merkt denn keiner von euch wie unterirdisch euer Niveau geworden ist.
Lernt Ihr das aus der UNI?! Und Ihr wollt Linke oder Grüne Ideologien verbreiten/vertreten? Mit Gewalt und Sachbeschädigung? Ihr seid nicht besser als irgendwelche Terrororganisationen. Die können auch nur mit Gewalt. Schämt euch. Ihr seid die Zukunft von Morgen.«

Immer häufiger wenden sich die -durch vielfältige Unterstützung durch den Staat hochgepäppelten- Linksextremisten gegen ihre Finanziers und Förderer. Wer mehr über die enormen Verflechtungen und die durch Steuergeld geförderten linksextremen Umtriebe erfahren möchte, kann dies mit nachfolgender Literatur- und DVD-Empfehlung tun. (BS)

Daher folgender Buch- und DVD-Tipp: Um Ihnen weiterhin Informationen, Berichte, Reportagen und Recherchen abseits des Mainstream liefern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Erwerben Sie Ihre Bücher, DVD´s usw. über unser Partnerprogramm. Es stehen Ihnen über 2 Mio. Artikel zur Auswahl. Sollte Sie dieser Buchtipp also interessieren und Sie einen Kauf erwägen, erwerben Sie bitte das Buch über den Buchlink. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Christian Jung & Torsten Groß
Der Links-Staat von Christian Jung & Torsten Groß
Buch
Christian Jung & Torsten Groß
Der Links-Staat:
Die kommunalen Netzwerke
DVD
Der Links-Staat: Antifa und Staatspropaganda
DVD