Der Nachrichtensender CNN berichtet, der Attentäter von München habe »Allahu Akbar« gerufen und es vor allem auf Kinder abgesehen. Mit CNN-Video.

Wie eine Augenzeugin gegenüber dem Sender CNN berichtete, soll der 18-jährige Attentäter, der am Freitagabend in München neun Menschen ermordete und 16 weitere verletzt hat, gezielt auf Kinder geschossen haben.

Die Zeugin, laut dem Nachrichtenmagazin eine Muslima, sei im McDonald’s-Restaurant, kurz bevor die Schüsse fielen, mit ihrem achtjähriger Sohn sei auf der Toilette gewesen und habe gesehen, wie der Täter seine Waffe durchgeladen habe. Sie berichtete davon, dass sie sicher gewesen sei, gleich tot zu sein und dass der Deutsch-Iraner gezielt auf Kinder geschossen habe.

Des Weiteren sei sie sich sicher, dass der 18-jährige Deutsch-Iraner »Allahu Akbar« – »Allah ist größer« geschrieen habe. Sie sei sich deswegen sicher, so CNN weil sie der arabischen Sprache mächtig sei. (SB)