In einem Internetvideo, das die Massenimigration in Europa und deren verheerende Folgen in erschüttender Weise darstellt, zeigt der ehemalige Vorsitzende der Partei der Linken, Gregor Gysi, warum Zuwanderung notwendig sei. Seine Erklärung ist an Unglaublichkeit kaum mehr zu überbieten. (Mit Video)

dfkfkj (Bild: Gregor Gysi; DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, QUELLE: flickr, Rechte: CC BY SA 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)
Gregor Gysi (Bild: Gregor Gysi; DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, QUELLE: flickr, Rechte: CC BY SA 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)

Ein seit September online gestelltes Internetvideo zeigt in unglaublich eindringlicher und beängstigender Weise die Folgen der ungebremsten und unkontrollierten Masseneinwanderung nichteuropäischer Menschen nach Europa auf.

Wie diese Folgen von politisch Verantwortlichen nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern geradezu begrüßt und unterstützt werden, zeigt der Kommentar des ehemaligen Vorsitzenden der Partei Die Linke. Gregor Gysi argumentiert ab 4:11, dass „wir“ aufgrund unserer Geschichte von 1933- 1945 dazu verpflichtet seien, „Flüchtlinge anständig zu behandeln“. Außerdem müsse deren Leben gerettet werden. Darüber hinaus forderte er einen legalen Weg für die Immigranten, um in Europa Asyl beantragen zu können.

Weil sich Nazis nicht besonders vervielfältigen, brauchen wir diese Zuwanderer

Oh – da gebe es ja noch was, so Gysi im benannten Video: „Jedes Jahr sterben mehr Deutsche als geboren werden. Das liegt zum Glück daran, sich die „Nazis auch nicht besonders vervielfältigen“. Und schon deshalb sind wir auf Zuwanderern aus anderen Ländern angewiesen.“

In Anbetracht des grauenhaften Ausblicks auf diese immer wahrscheinlich werdende Zukunft bleibt man angesichts Gregor Gysis Statements mehr als erschüttert zurück. (BS)

Hier das Video. Gregor Gysi spricht ab 4:11 Minute: