Das einzige demokratische Land im Mittleren Osten ist auf Öl gestoßen. Der Fundort befindet sich auf den Golanhöhen nahe der syrischen Grenze. Der Fund der israelischen Firma Afek Oil and Gas, eine Tochter der amerikanischen Genie Energy, ist ein vielfaches größer als alle anderen Ölquellen in der Region. Der Fund könnte den Mittleren Osten verändern.

Israels Öl-Fund könnte die Region verändern (Bild:
Israels Öl-Fund könnte die Region verändern (Bild: Paul Lowry, Oil Pump Jack, Qulle: flickr, Rechte: CC BY 2.0-Lizenz)

Das Öllager hat eine vertikale Ausdehnung von 350 Metern. Durchschnittlich erstrecken sich solche unterirdischen Lager nur zwischen 20 und 30 Meter in die Tiefe. Allerdings wird die Qualität des Öls erst geklärt werden können, wenn die ersten Liter des schwarzen Goldes an die Oberfläche geholt wurden. Ebenfalls noch ungeklärt: Die Komplexität der Förderung.

Das Öl könnte das zweite Standbein der israelischen Energieversorgung sein, nachdem schon vor einiger Zeit vor seiner Küste ein riesiges Erdgasvorkommen entdeckt worden war. Die nun gefundene Ölquelle würde potentiell ausreichen, um die 27.000 Gallonen (zirka 102.000 Liter), die Israel täglich verbraucht, abzudecken.

Zu den Investoren von Genie Energy gehören laut FoxNews der frühere amerikanische Vizepräsidnet Dick Cheney, Jacob Rothschild und Rupert Murdoch. Der amerikanische Nachrichtensender beruft sich dabei auf einen Bericht der Times of Israel vom Herbst 2014.

Golanhöhen könnten erneut umkämpft sein

Die Golanhöhen wurden 1967 von Israel besetzt, da von den Anhöhen aus, große Teile Israels mit Artillerie-Geschützen beschossen werden können. Etwas, das Syrien regelmäßig unternahm. Ein angestrebter Friedensvertrag, der auch Regelungen zur Rückgabe der Golanhöhen umfasste, kam bislang nicht zustande.

Mittlerweile zerfällt Syrien. Das Assad-Regime erhält militärische und politische Unterstützung durch Russland. Der Ölfund könnte Israel nicht nur unabhängig von arabischem Öl machen, sondern auch Begehrlichkeiten bei Israels Nachbarn wecken. Vor allem wenn das gefundene Öl von hoher Qualität sein sollte. Auch der Libanon machte in der Vergangenheit Ansprüche auf die Golanhöhen geltend. Es wird sich noch herausstellen, wie groß das vermeintliche Glück Israels mit diesem Fund ist. (CJ)