metropolico stellt seinen Betrieb ein – doch wir machen weiter wie bisher. Für unsere Leser ändert sich allerdings Name und Internetadresse. Statt metropolico.org wird es nun auf metropolico.org investigative Artikel, Nachrichten, Video-Dokumentationen, Interviews und vieles mehr geben. Daher wichtig: Ab Freitag 18 Uhr können sie unsere Artikel nur noch unter metropolico.org lesen.  

Die Redaktion musste feststellen, dass metropolico gleich mehrfach als Name genutzt wird. Daher haben wir uns entschieden, den alten Namen aufzugeben. Das bisherige Team wird nun unter dem neuen Namen, Metropolico, unverändert die gleichen Inhalte anbieten.

Für Sie heißt das: Neue Adresse – www.metropolico.org – in die Lesezeichenliste übernehmen. Darüber hinaus können Sie eines tun: bleiben Sie uns gewogen.

Ihr Metropolico-Team