Frankfurt: Am Sonntag, den 31. August, findet auf dem Römerberg eine große bundesweite Kundgebung unter dem Motto „Stimme erheben! Nie wieder Judenhass!“ statt. Die Veranstalter rechnen mit mehreren Tausend Teilnehmern.

Vorm  Frankfurter Rathaus Römer findet die Kundgebung statt (Bild: metropolico.org)
Vorm Frankfurter Rathaus Römer findet die Kundgebung statt (Bild: metropolico.org)

Die Demonstration wurde von den Organisationen Honestly Concerned e.V., Freundschaft Deutschland-Israel und ILI – I LIKE ISRAEL e.V. initiiert. Auf der Internetseite von Honestly Concerned heißt es dazu: „Seit Beginn der Operation ‚Schutzlinie‘ der israelischen Verteidigungsstreitkräfte tobt sich ein antisemitischer Mob auf Europas Straßen aus.“ Der belasse es „nicht mehr bei verbalen Attacken“. Juden würden „in der Öffentlichkeit angegriffen und bedroht, jüdische Einrichtungen beschädigt, Synagogen geschändet.“

„Sicherheit und Frieden für Israel und seine Nachbarn“

Weiter beklagen die Initiatoren, das jüngste Vorgehen des Israelischen Militärs gegen die Terrororganisation Hamas würde von „Gegnern Israels hier in Europa nicht akzeptiert als legitime Reaktion eines Staates, der das Recht und auch die Pflicht hat, die eigene Bevölkerung zu schützen.“ Stattdessen käme es auch auf deutschen Straßen zu „unverhohlen antisemitischen Parolen“, zu Anfeindungen wie „Scheißjuden“ und zur Diffamierung Israels als „Kindermörder“. Auf propalästinensischen Demonstrationen feiere man „seinen Judenhass“. Und weiter: „Zusammen mit Hamas und ISIS-Anhängern positionieren sich rechts- und linksradikale Deutsche gegen den jüdischen Staat und gegen die Juden insgesamt.“ Es habe antisemitische Übergriffe „in Berlin, Hamburg, Wuppertal, Essen und Frankfurt“ gegeben. Für Juden sei es dieser Tage in Deutschland „wieder gefährlich, als Juden erkannt zu werden.“

Dagegen will sich das Bündnis erheben und hofft auf zahlreiche Unterstützung. „Es kann und darf nicht sein, dass Juden 69 Jahre nach dem Ende des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland nicht mehr sicher leben können.“

Abschließend heißt es in der Ankündigung: „Wir trauern um die Opfer auf beiden Seiten. Und hoffen auf Sicherheit und Frieden für Israel und seine Nachbarn.“ Dem schließt sich metropolico vollumfänglich an. (metropolico)

Die bundesweite Kundgebung unter dem Motto „Stimme erheben! Nie wieder Judenhass!“ findet am Sonntag, den 31. August 2014, ab 15 Uhr auf dem Frankfurter Römerberg statt.

Link: Der komplette Ankündigungs-Text auf der Internetseite von Honestly Concerned