Zum 132. Geburtstag von Ludwig von Mises

Ludwig von Mises
Alles Gute zum Geburtstag, Ludwig! (Bild: Philipp Ludwig von Mises Institute; Quelle: Wikipedia; Rechte: CC-Lizenz; Original: Siehe Link)

„Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden.“

Heute jährt sich zum 132ten Mal der Geburtstag von Ludwig Heinrich Edler von Mises (29. Septemder 1881 – 1973).

Hinterher ist man immer klüger. Dass der Sozialismus nicht funktionieren konnte, war nach 1989 jedem klar, der das wirtschaftliche, soziale, mentalitätsmäßige und ökologische Trümmerfeld besichtigen konnte, das er hinterließ. Unter den Intellektuellen war es im freien Westen fast so etwas wie eine unumstößliche Wahrheit, dass Sozialismus tatsächlich funktionieren könnte – und das mit „humanem Antlitz“ und wirtschaftlich erfolgreicher als der verschmähte Kapitalismus.

Zu den Ausnahmeerscheinungen, die sich dieser Ansicht nicht beugten, gehörte an vorderster Stelle Ludwig von Mises. Seine Kritik unterschied sich von der vieler anderer sozialismuskritischer Autoren aber vor allem durch einen Punkt. Mises erging sich nicht in bloßer Ideologie oder in der Anprangerung terroristischer Exzesse kommunistischer Machthaber. Er wollte den Sozialismus widerlegen.

Er wollte zeigen, dass die ökonomischen Denkfehler der sozialistischen Theoretiker zu gar nichts anderem führen konnten als zur Not und Gewalt.

Dies ließ ihn zu den Großen seines Fachs und zu einem maßgeblichsten Vertreter einer liberalen Wirtschaftsordnung werden.

Ludwig von Mises wäre heute 132 Jahre alt geworden. Happy Birthday, Ludwig!

(Quelle: Vorwort Detmar Doering zu „Vom Wert der besseren Ideen) (BS)