Erklärte die Hintergründe der Papiergeldkrise: Dr. Thorsten Polleit (Bild: Screenshot aus dem Video der Frankfurter Freien Wähler, siehe unten)

Am Mittwoch erlaubte das Bundesverfassungsgericht wie erwartet den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) unter Auflagen. Damit erreicht die europäische Schuldenkrise eine neue Eskalationsstufe, der Weg in die Transferunion scheint unumkehrbar. Doch was steckt hinter dieser Entwicklung? Ist die Eurokrise nur losgelöst zu betrachten, oder steht sie im Kontext der vorherigen geldpolitischen Entwicklung in Deutschland, Europa und der Welt?

Passend zur aktuellen Lage luden die Frankfurter Freien Wähler am vergangenen Montag zu einem Vortrag des Chefvolkswirts der Degussa Goldhandel GmbH, Dr. Thorsten Polleit, ein. Der Ökonom beleuchtete die historische und aktuelle Entwicklung der Geldpolitik aus dem Blickwinkel der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, jener Lehre der Ökonomie also, deren Vertreter als einzige die aktuelle Krise vorhersahen (siehe Roland Baader: „Geld, Gold und Gottspieler. Am Vorabend der nächsten Weltwirtschaftskrise“, Resch, 2005). Dr. Polleit erklärte, wie es zur Lösung der Währungen vom Goldstandard kam und was das für die Entwicklung der Kaufkraft der Menschen bedeutete. Geld, beziehungsweise „Papiergeld“, würde heute „ex nihilo“, also aus dem Nichts heraus, erschaffen.

Auf diese Weise würde nicht nur die Kaufkraft der Menschen immer weiter sinken, es handele sich gar um einen „monetären Enteignungsakt“, so Dr. Polleit. Für die Zukunft erwartet der Ökonom eine weitere massive Geldentwertung, notwendigerweise einhergehend mit weiterem Kaufkraftverlust. Erkennbar sei zudem der globale Trend, dass der Wettbewerb zwischen den einzelnen Währungen zunehmend aufgehoben würde.

Die Frankfurter Freien Wähler und metropolico präsentieren den Vortrag von Dr. Thorsten Polleit als Video. Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung in Deutschland und Europa könnte der Vortrag kaum aktueller sein. Bitte teilen Sie diesen Beitrag zur ökonomischen und währungspolitischen Aufklärung der Menschen in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. (MP)

Das Video von dem Vortrag: