Die arabische Wikipedia (Bild: Wikipedia-logo.svg: Tcrow777; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe unten)

Junge Muslime werden laut einem Bericht des amerikanischen Kongresses durch das Internet in großer Geschwindigkeit radikalisiert.

Wie die Zeitung The Washington Post meldet, geht aus einem von beiden Parteien im amerikanischen Parlament (Demokraten und Republikaner) verfassten Bericht hervor, dass Junge Muslime zu potenziellen Terroristen werden, bevor die Sicherheitsbehörden sie identifizieren können. Als Beispiel führt der Bericht den 22-jährigen Konvertiten Zachary Chesser an, der in weniger als zwei Jahren von „einem ganz normalen amerikanischen Jungen zu einem entschlossenen Unterstützer von Terrororganisationen“ wurde.

In diesem Fall bezieht sich der Bericht auf eine Untersuchung der amerikanischen Heimatschutzbehörde und dem Komitee für Regierungsangelegenheiten. Diese hatten den Fall untersucht, nachdem Chesser aufgrund seines Geständnisses wegen terroristischer Aktivitäten zu 25 Jahren Haft verurteilt wurde. Unter anderem war ihm die Unterstützung der Al-Kaida-nahen Al-Shahab Organisation nachgewiesen worden, der er beitreten wollte. Die Al-Shahab ist in Somalia aktiv.

Ein Vorbote, keine Ausnahme

In dem Bericht des Kongresses wird die erhellende Korrespondenz Chessers mit der Heimatschutzbehörde nach seinem Geständnis analysiert. „Chesser, der 2008 zum Islam übertrat, steht für einen größer werdenden Anteil junger Amerikaner, für die die sozialen Netzwerke eine Möglichkeit sind, sich sehr schnell selbst zu radikalisieren“, so eines der Ergebnisse des Berichts. Beide Parteien des amerikanischen Parlaments sehen die Notwendigkeit einer Strategie, um gegen die Radikalisierung im Internet vorzugehen. Das scheint dringend notwendig, denn der Bericht kommt zu dem Schluss, Chesser sei ein Vorbote und längst keine Ausnahme.

Eine Einsicht, die der hiesigen Politik noch gänzlich fehlt und gegen die sie sich heftig stemmt, wie Familienministerin Kristina Schröder (CDU) erfahren musste. Schon ihr sehr verhaltener Hinweis auf die Zusammenhänge zwischen Islam und Gewaltbereitschaft junger Männer sowie zwischen Islam und Zwangsehen wurde heftig kritisiert. (CJ)

Artikelbild: Arabic Wikipedia (Bild: Wikipedia-logo.svg: Tcrow777; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link)